Von einer schönen Tasse Kräutertee geht behagliche Wärme aus, die sich wohlig im ganzen Körper ausbreitet. Erfahre in diesem Beitrag die 6 beliebtesten Heilkräutersorten, nicht nur für deinen wonnigen Tassengenuß.

Mache es dir zu Hause mit heißem Tee gemütlich! Heilkräuter heizen nicht nur das innere Öfchen wieder an. Sie sind auch wohltuend, wenn schon eine Erkältung im Anmarsch ist.

Eukalyptus

Wo duftende ätherische Öle des Eukalyptus angenehm wohltuend ihr Aroma verbreiten, kann sich festsitzender Schleim in Bronchien und Nasennebenhöhlen lösen. Die Eukalyptusblätter enthalten vor allem Cineol. Die zudem antibakteriellen und leicht krampflösenden Eigenschaften machen sich Husten- und Bronchialtropfen, Erkältungskapseln, -balsam und Erkältungsbäder zunutze.

Kamille

Die Blüten der echten Kamille sind Multitalente. Als milder Tee, zum Gurgeln oder Inhalieren können die antientzündlichen, antibakteriellen und krampflösenden Substanzen der Kamille wie zum Beispiel Bisabolol dazu beitragen, Schnupfen, Husten und Halsschmerzen zu lindern.

Thymian

Wie seine Kräuterkollegen verfügt echter Thymian über reichlich ätherische Öle wie etwa Thymol. Sie haben das Potenzial, die Bronchialmuskulatur zu entspannen, Bakterien und Pilze abzutöten und so Entzündungen zu bekämpfen. Thymian eignet sich als Erkältungstee oder Lutschtabletten.

 

Salbei

Ein wohltuendes Hausmittel bei Halsschmerzen und Halsentzündungen ist, mit Salbeitee zu gurgeln, und zwar am besten mehrmals täglich. Der Tee sollte dafür noch warm sein, damit die Inhaltsstoffe der bitteren Blätter voll zur Entfaltung kommen. Die ätherischen Öle, Gerbstoffe und andere Substanzen wirken zusammenziehend auf die Schleimhäute, entkrampfend und sind keimtötend.

Primelwurzel

Die Wiesen-Schlüsselblume leuchtet im Frühjahr schön gelb. Interessant ist jedoch die unscheinbare Wurzel. Sie enthält Triterpensaponine, die in Brust- und Hustentees vor allem in Kombination mit Thymian zähflüssiges Hustensekret lösen können.

Spitzwegerich

An Wegesrändern, auf Wiesen und Feldern wird er meist außer Acht gelassen: der Spitzwegerich. Dabei steckt so einiges in ihm. Seine unterschiedlichsten Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel schleimbildende, langkettige Zuckermoleküle, bilden einen Schutzfilm auf der Rachenschleimhaut und können dazu beitragen, einen trockenen Hustenreiz zu mindern.

 

Produktempfehlung: Dreamy Infusion & Purifying Infusion

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Kommentar verfassen